Post thumbnail

Summits Flammentod ist das schlechteste Play des Jahrzehnts!

Veröffentlicht von Mace M. 6. Januar 2020

Vergessene Bomben, verpatzte Schüsse und Messer-Kills sowie ein ungewollter Flammentod: Die Community hat die schlechtesten CS:GO-Plays des Jahrzehnts gekürt.

Der offizielle CS:GO-Twitteraccount kürte nach einer Umfrage zum Jahresauftakt mit Happys Deagle-Ace die beste Spielszene des vergangenen Jahrzehnts. Doch wo viel Freude herrscht, da ist manchmal auch Leid nicht weit entfernt.

Die Counter-Strike-Community hat daher das Gegenteil von Happys Glanzleistung gesucht: Den größten Fail in Counter-Strike: Global Offensive des vergangenen Jahrzehnts. Den Gewinn heimste Jaryd ‚summit‚ Lazar ein, der durch einen Feuertod im eigenen Molotow-Cocktail eine unbeabsichtigte Berühmtheit erlangte.

Zur Endauswahl standen neben Summits Fauxpas drei weitere Szenen: Finn ‚Karrigan‚ Andersen sicher verfehlte USP-Schüsse auf Kenny ‚kennyS‚ Schrub, der vergessene Defuse von G2 oder der vermasselte Knife-Kill von Alexander ‚s1mple‚ Kostylev.

1. summits Feuertod im eigenen Molly

An der Spitze der schlechtesten Plays des Jahrzehnts steht der US-Amerikaner summit, der im Elimination-Matchup der DreamHack Austin 2016 beim Stand von 15:11 gegen CounterLogic Gaming zwar alle Gegner ausschalten konnte, letztlich aber kurz bevor er die Bombe zum entschärfen erreichte, in seinen eigenen Flammen starb.

2. G2 vergisst den Defuse

Mit nur zwei Prozentpunkten weniger als die Nummer eins landete G2 Esports auf dem zweiten Platz der besten Fails des Jahrzehnts. Das französische Team vergaß nach einem erfolgreichen B-Retake auf Nuke, die Bombe zu entschärfen und verlor dadurch nicht nur die Runde, sondern auch gleich noch das Spiel mit 7:16 gegen Astralis.

3. s1mples Messer sticht ins Leere

CIS-Star s1mple schaffte es mit seinem vermasselten Messer-Kill während der ESL One Cologne 2019 auf den dritten Platz. Zu dem Zeitpunkt führte Natus Vincere bereits mit 15:11 und hätte mit der Runde die erste Karte gewinnen können. Doch nach dem Fail gewann Nick ‚nitr0‚ Cannella nicht nur die Runde, sein Team schaffte es sogar noch, in der Overtime mit 22:19 zu gewinnen. Das Match in der Gruppenphase gewann Team Liquid letztlich mit 2:1, wodurch sich die Amerikaner die Playoff-Teilnahme vorzeitig sichern konnten.

4. karrigan zielt genau daneben

Auf dem vierten Platz der finalen Abstimmung landete der USP-S-Fail des damaligen Team-Solo-Mid-Spielers karrigan. Damals schoss karrigan am französischen AWPer Kenny ‚kennyS‚ Schrub vorbei, während dieser damit beschäftigt war, die Bombe zu legen. Daraufhin legte kennyS nicht nur die Bombe, sondern gewann mit einem Healthpoint und einem schnellen Double-Kill noch die Runde.

Quelle: 99dmg

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*